Future Fashion Made in Africa


 

Mit Future Fashion Made In Africa wollen wir Future Fashion um neue Perspektiven für nachhaltige Mode erweitern: in afrikanischen Ländern wird nicht nur Baumwolle produziert und Waxprints verarbeitet, sondern sie sind Herkunftsort innovativer Produktionstechniken und Designs. Afrikanische Labels und Designer*innen stehen für neue Styles und gleichzeitig nachhaltige Mode. Mode und Accessoires vieler Marken von Modeschaffenden afrikanischer Herkunft sind hierzulande noch wenig bekannt. Diese kennenzulernen und sie mit Modeschaffenden aus Baden-Württemberg zusammenzubringen und Kollaborationen zu ermöglichen, ist die Idee von Future Fashion Made In Africa.

 

Erstes Ergebnis ist ein Podcast. Als nächstes möchten wir euch die Produkte und ihre Macher*innen live vorstellen.   


Auf dem afrikanischen Kontinent gab es bereits vor Jahrhunderten hochwertige Baumwolltextilien. Viel früher als in Europa. Auf der Messe Fair Handeln stellen nachhaltige Produzent*innen aus afrikanischen Ländern aus. Wegen stereotypen Medienbildern haben die meisten Menschen ein Bild von Afrika im Kopf, das einen ganzen Kontinent als einseitigen Ort zeichnet, wo nur Rohstoffe gewonnen und traditionelle Muster erfunden werden – die vielfältigen Kompetenzen der Menschen bleiben dabei leider unsichtbar. Um dies zu ändern, ist in Kollaboration mit Fashion Africa Now, einer internationalen Informationsplattform aus Hamburg und Social. Urban. Nature, einem Startup aus Stuttgart, Future Fashion Made In Africa entstanden.

 

Wir machen einen Perspektivwechsel und geben innovativen Kreationen und neuen Ideen eine Plattform.


Podcast

Kennst du schon den Podcast zu Future Fashion Made In Africa? Gemeinsam mit Fashion Africa Now wollen wir Geschichten teilen und die Erzählung ändern. Beatrace Angut Oola von Fashion Africa Now spricht im Podcast mit Designer*innen, Kreativen, Historiker*innen, Meinungsmacher*innen und Branchenexpert*innen darüber, was Mode aus Afrika und seiner Diaspora heute ist, in der Vergangenheit war und vor allem in der Zukunft sein wird.

 


ON AIR


„Transparentere Lieferketten durch moderne Technologie – Wo steht die (Fair) Fashion Branche und was muss passieren, damit sie krisenfester wird?“.

 

Unsere Partnerin Beatrace Angut Oola spricht mit 4 Speaker*innen (Annika Salingre annika@salingre.info, Lavinia Muth lavinia.muth@armedangels.com, Frank Zach frank.zach@dgb.de, und Philipp G. Mayer philipp@retraced.co)
auf der Fashion Changers Konferenz.